CISA-VK • CISA Vertiefungskurs 2017

12. - 29. Juni 2017 • 10 Tage; Selbststudium ab 1. Februar 2017; Prüfungstraining (4 Tage) kann mit grossem Rabatt zusätzlich gebucht werden

Einführung

CISA ist das einzige weltweit anerkannte Zertifikat im Bereich Revision, Kontrolle und Sicherheit von Informationssystemen und geniesst seit Jahren international ein grosses Ansehen, da die Anforderungen hoch und weltweit identisch sind. Das CISA-Berufsbild wurde auf 2016 bereits wieder aktualisiert und umfasst fünf Domains, 38 Tasks (Aufgaben) und 91 Knowledge Statements (Aussagen zum benötigten Fachwissen). Da die Task Statements bei genauerem Hinsehen auch auf die jeweiligen COBIT-Prozesse referenziert sind, wird COBIT de facto zu einem integrierenden Bestandteil der CISA-Ausbildung und -Zertifizierung.

Der CISA-Kurs vermittelt und vertieft theoretisches wie praktisches Fachwissen im breiten Feld von Revision und Sicherheit; bereitet aber auch intensiv auf die von ISACA organisierte CISA-Prüfung vor.

Termine

Vertiefungskurs mit Selbststudium ab 1.2., Präsenzunterricht 12.–14.6., 19.–21.6., 26.-29.6.2017
Repetitionsblock/Prüfungstraining 11.–14.10.2017 kann mit einem grossen Rabatt zusätzlich gebucht werden

Speziell zu beachten

Eine schriftliche Anmeldung mit diesem Formular ist zwingend.

Lernziele

In unserem berufsbegleitenden CISA-Kurs werden die Teilnehmer:

  • die Anforderungen an einen CISA kennen und verstehen lernen (aktuelles Berufsbild von 2016);
  • in die Lage versetzt; die CISA-Prüfung zu bestehen;
  • ein praxisbezogenes Fachwissen für IT-Governance; IT-Sicherheit und IT-Revision auf hohem Niveau erwerben;
  • nach klaren Vorgaben alleine und ­gemeinsam das benötigte Wissen erarbeiten und dieses anhand von Fallbeispielen aus der Praxis vertiefen.

Zielpublikum

Der CISA-Kurs richtet sich an alle Personen, die sich mit Sicherheit, Governance und Ordnungsmässigkeit von Informationssystemen beschäftigen – also Sicherheitsbeauftragte, Compliance-Officer, Informatikrevisoren, IT-Projektleiter oder Projektcontroller und viele andere mehr. Der Kurs ist offen für alle, die Interesse an der Revision, Kontrolle und Sicherheit von Informationssystemen haben, und ist nicht an das Ablegen der CISA-Prüfung gebunden. Vorbedingung für die Teil­nahme ist hingegen eine ein- bis zweijährige «qualifizierte» Berufspraxis sowie umfassende Informatik-Kenntnisse. Über jedes Thema aus dem breiten CISA-Berufsbild sollte ein Kursteilnehmer – nach Absolvieren des Kurses – die folgenden Fragen beantworten können:

  • Was versteht man unter diesem ­Begriff? Um was handelt es sich hier?
  • Was sind die mit diesem Begriff verbundenen Risiken?
  • Welche Sicherheitsanforderungen (Kontrollziele) sind wichtig?
  • Mit welchen Massnahmen (Kontrollen) lassen sich diese Anforderungen erfüllen?
  • Wie prüfe ich, ob die implementierten Massnahmen die Risiken wirksam abdecken?

Der CISA-Kurs richtet sich also vor allem an Personen, welche überprüfen wollen, ob die dafür verantwortlichen Personen ihre Informatik «im Griff» haben, resp. selber genau dafür verantwortlich sind. Die Informatik (Informationsverarbeitung) nimmt für einen CISA einen grossen ­Stellenwert ein.

Kurs-Spezialitäten

  • Klar strukturierte Kursunterlagen grösstenteils in Deutsch (rund 2‘600 ­Seiten), welche zur Prüfungsvorbereitung und als Nachschlagewerk dienen
  • Alle im Kurs direkt eingesetzte Fachliteratur wird abgegeben (Ausnahme COBIT 5, da die meisten Firmen dieses Standardwerk bereits besitzen)
  • Permanente Bestimmung des Lernfortschritts mittels 8 kleiner und 7 grosser Testprüfungen

Kursinhalte

Der Kurs behandelt alle Aufgaben des CISA-Berufsbilds, die wichtigsten Elemente des CISA Review Manuals sowie ausgewählte Themen aus der IT-Revision.

Referenzen zu Berufsbildern und Standards

  • CISA Tasks: alle
  • CISM Tasks: alle
  • CGEIT Tasks: (1–4)
  • CRISC Tasks: 3
  • COBIT 5 Prozesse: (alle)

Referent(en)

Peter R. Bitterli; CISA, CISM, CGEIT; Inhaber ITACS Training AG
weltweit beste CISA-Prüfung 2001
zweitbeste CGEIT-Prüfung 2013 Region Europa/Afrika
zweitbeste CRISC-Prüfung 2015 Region Europa/Afrika

Luc Pelfini; CISA, CISM, CRISC; BDO

Seminargebühren

Angegebene Preise gelten für ISACA-Mitglieder; alle anderen plus CHF 350; zuzüglich 8%: MehrwertsteuerVertiefungskurs 10 Tage CHF 7'500.–
Repetitionsblock/Prüfungstraining 4 Tage CHF 4'350.–
Beides zusammen: 14 Tage CHF 10'000.– (statt 11'850.–)

Zertifizierung

Für die Zertifizierung als CISA muss ein Kandidat zusätzlich zur bestandenen CISA-Prüfung fünf Jahre Berufspraxis in den Bereichen Revision, Kontrolle oder Sicherheit von Informationssystemen nachweisen, wobei davon in der Regel maximal drei durch entsprechende Tätigkeiten in der Informatik, der Wirtschaftsprüfung oder durch einen anerkannten Abschluss z.B. an einer Fachhochschule substituiert werden können. Genauere Angaben entnehmen Sie bitte der detaillierten Kursausschreibung.

Prüfungsgebühr

US$ 440.– bis 750.– (je nach Anmeldezeitpunkt, Mitglieder-Status, online/Papier-Anmeldung). Die ­Anmeldung für die Prüfung muss durch den Kursteilnehmer selber erfolgen!

Kurszeiten/Kursort

Präsenzunterricht 8:20–17:10 Uhr bei BDO Josefstrasse 216 in Zürich
Prüfungstraining in auswärtigem Seminarhotel

Anmeldung: je früher desto besser; spätester Anmeldeschluss 31.5.2017



 
Design & CMS by Eratec